Ehe


Voraussetzung



Anmeldung



Brautgespräch



Ehejubiläen


Die katholische Kirche versteht die Ehe als eine lebenslange Gemeinschaft von Mann und Frau. Die Ehe ist unter Getauften ein Sakrament, das sich die Eheleute selbst spenden, wenn sie vor dem zuständigen Pfarrer und zwei Zeugen diesen lebenslangen Bund schließen. Eine katholische Trauung setzt voraus, dass Mann und Frau nach kirchlichem Recht unverheiratet, also ledig oder verwitwet sind. Da der Ehebund eine lebenslange Gemeinschaft ist, kennt die katholische Kirche keine Ehescheidung.


Ein Paar, das heiraten will, sollte sich mindestens vier Monate vorher wegen der Terminabsprache in unserem Pfarrbüro melden.

 

Es wird Ihnen bei der Anmeldung auch der Termin für das Brautgespräch genannt.

 

Für dieses  Gespräch mit dem Pfarrer ist ein Taufzeugnis notwendig, das nicht älter als drei Monate sein darf und vom Pfarrbüro der Pfarrei ausgestellt wird, in der die Taufe stattgefunden hat.

 

Bei christlichen Partnern, die einer anderen Konfession angehören, ist ein Taufnachweis und eine Meldebestätigung erforderlich, auf der ein "Standesnachweis" steht. Partner, die keiner christlichen Kirche angehören oder aus der Kirche ausgetreten sind, können nur mit Erlaubnis des Bischofs getraut werden.


Beim Brautgespräch werden die Personalien aufgenommen, mögliche Ehehindernisse oder Trauverbote geklärt und Ihre Bereitschaft zu einer christlichen Ehe (Einheit, Unauflöslichkeit, freier Wille, Ja zur Nachkommenschaft) erfragt.

 

Außerdem wird bei diesem Gespräch der Ablauf und die Gestaltung des Trauungsgottesdienstes besprochen.

 

Sollten Sie für die musikalische Gestaltung Ihrer Trauung niemanden haben, wenden Sie sich bitte rechtzeitig an unseren Organisten: Herrn  Alois Eibl , Tel. 08382/4988.


Gerne weisen wir darauf hin, dass wir in unserer Pfarreiengemeinschaft einmal im Jahr für alle Jubilare einen Dankgottesdienst abhalten. Auch für dieses Jahr 2018 (Herbst) ist so ein Dankgottesdienst geplant.

 

Der genaue Termin wird rechtzeitig im Kirchenanzeiger  und hier auf der Hompage veröffentlich. Sie können ihn aber auch rechtzeitig  über das Pfarrbüro erfahren.

 

Wir bieten auch ab der Goldenen Hochzeit einen extra Dankgottesdienst für alle interessierten Jubilare an. Das wird allerdings nur ausnahmsweise am Jubiläumstag selbst möglich sein.

 

Für Jubilare, die nicht mehr zum Gottesdienst kommen können, können wir gerne auch im kleineren Kreis eine sogenannte "Hausmesse" feiern. Bitte nehmen Sie dazu rechtzeitig (spätestens 1/4 Jahr vorher) über unser Pfarrbüro Kontakt auf.




Zur Orientierung:

Download
Leitfaden zur kirchlichen Trauung
Leitfaden zur kirchlichen Trauung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.3 MB