Nachrichten


Wir suchen Sie/dich – Aushilfsmesner*innen für St. Ludwig


Die Kath. Pfarrei St. Ludwig sucht eine/n oder mehrere Aushilfsmesner/-in mit dem Arbeitsschwerpunkt in der Pfarrkirche St. Ludwig, aber auch mit Einsatz (i.d.R Werktagsgottesdienste während der Sommerzeit) in der Ulrichskapelle auf dem Alten Aeschacher Friedhof.

 

Die Aufgaben umfassen den Schließdienst und die Vor- und Nachbereitung der Gottesdienste und primär den Liturgischen Dienst als Mesner*in in den Gottesdiensten als Vertretung (z.B. Urlaub, freie Tage, Krankheit) der Mesnerin. Der Zeitaufwand beträgt pro Gottesdienst ca. 1,5 bis 2 Stunden.

 

Haben Sie Fragen zum Dienst als Aushilfsmesner*in, dann können Sie sich an unsere Mesnerin Fr. Cassidy, an die Aushilfsmesner oder an das Pfarrbüro St. Ludwig in Lindau-Aeschach wenden.

 

Die Bezahlung erfolgt auf Stundenlohnbasis im Rahmen der sogenannten „Ehrenamts-pauschale“. Für die Tätigkeit als Aushilfsmesner/-in erhalten Sie eine entsprechende Schulung.

 

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an unseren Verwaltungsleiter Hr. Maier (Tel. 08382 887300) oder an das Pfarrbüro St. Ludwig in Lindau-Aeschach (Telefon 08382 944544 oder per Mail an: pg.lindau-aeschach@bistum-augsburg.de.)


Liturgischer Kurs zum Thema: Vielfältige Formen/Arten der Gottesfeier


Im Herbst 2021 plant Pfr. D. Niklewicz in unserer PG Lindau-Aeschach einen liturgischen Kurs zum Thema: Vielfältige Formen / Arten der Gottesfeier.

 

Gedacht ist dieser Kurs für alle interessierten „Laien“- aus unserer PG, die gerne in einem liturgischen Team arbeiten und das „Wort-Gottes“ mit anderen teilen würden. Unter Anleitung von Pfr. D. Niklewicz und externen Seminarleitern werden unter-schiedliche Themen erarbeitet und in den Pfarrgemeinden umgesetzt.

 

Wer sich hierfür interessiert und seine Talente/Gaben für die Pfarreiengemeinschaft einsetzen will, kann sich ab sofort in den Pfarrbüros in Aeschach und Oberreitnau bzw. direkt bei Pfr. Niklewicz melden. Auch die Vorstände der pastoralen Gremien (Pastoralrat und PGR) stehen Ihnen/euch hier für Fragen etc. zur Verfügung.


Mit Kindern und Familie zuhause feiern


Wir wünschen euch allen eine gute Zeit und immer wieder das Spüren, dass Gott mit seiner Liebe und Kraft bei uns ist. Uns stärkt dabei das Bild vom Regenbogen, dem Zeichen, mit dem Gott mit Noach nach der Sintflut seinen Bund schloss: einen Bund der Versöhnung, des Friedens, des Lebens ...

 

Gisela Jobst und Katrin Stoll